Datenschutz
Hinweise zum Datenschutz

1. Registrierung externer Bewerber:

  • Um einen Zugang zum Bewerbermanagementsystem zu erhalten, müssen Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse anmelden und ein Passwort vergeben, das mindestens 6 Zeichen lang ist und aus Buchstaben und Ziffern in willkürlicher Reihenfolge bestehen sollte.
  • Sollten Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie sich ein neues Passwort per E-Mail zusenden lassen. Dazu definieren Sie unter dem Punkt "Mein Account"? "Zugangsdaten" eine persönliche Prüffrage für das Passwort und tragen unter "Passwort vergessen" Ihre E-Mail-Adresse ein. Daraufhin werden Sie aufgefordert, die Antwort auf Ihre Prüffrage für das Passwort einzugeben. Wenn Sie diese richtig beantworten, wird Ihnen ein neues Passwort per E-Mail zugeschickt.
  • Ihre Angaben werden vertraulich behandelt. Sie können Ihre Daten jederzeit ändern oder unter dem Punkt "Account löschen" aus dem System entfernen. Informationen hierzu finden Sie unter Abschnitt 2. Datenschutzbestimmungen.
  • Bitte lesen Sie auch den Abschnitt 3. Nutzungsbestimmungen.

2. Datenschutzbestimmungen:

Datenschutz

  • Ihre persönlichen Daten werden gemäß Art. 4 Nr. 11, Art. 6 Abs. 1 a und Art. 7 Datenschutzgrundverordnung (DS-GVO) sowie gemäß dem Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) und dem Landesdatenschutzgesetz (LDSG) gespeichert und verarbeitet.

Datensicherheit

  • Ihre Angaben werden streng vertraulich behandelt und sind während der elektronischen Übermittlung verschlüsselt.

Erhebung, Verarbeitung und Nutzung Ihrer Daten

  • Personenbezogene Daten werden nur zum Zweck der Bewerbungsabwicklung erhoben, verarbeitet und genutzt.
  • Zur Nutzung des Bewerbermanagementsystems werden Kontaktdaten wie Name, Adresse, Telefonnummer, E-Mail-Adresse etc. erhoben. Diese Daten dienen grundsätzlich der Kontaktaufnahme bzgl. Ihrer Bewerbungen.

Bearbeitung und Aktualisierung Ihrer Daten

  • Sie können jederzeit im Bewerbermanagementsystem Änderungen Ihres Profils vornehmen sowie Ihre Daten unter dem Punkt "Account löschen" entfernen. Nach der Löschung Ihres Accounts werden Ihre Daten anonymisiert und zu statistischen Zwecken verwendet. Bitte beachten Sie, dass sich Änderungen Ihres Profils auf Ihre gesamten Bewerbungen auswirken.

Weitergabe und Verarbeitung personenbezogener Daten

  • Grundsätzlich ist für die Datenverarbeitung der Behördenleiter, Herr Landrat Dr. Schnaudigel, verantwortlich. Die Aufgabe, das Bewerbermanagementsystem zu betreuen, ist intern an das Personal- und Organisationsamt delegiert.
  • Datenschutzbeauftragter des Landratsamtes Karlsruhe ist Herr Till-Bernhard Ackermann.
  • Ihre freigegebene Online-Bewerbung wird schnellstmöglich vom Personal- und Organisationsamt des Landratsamtes Karlsruhe bearbeitet. Online-Bewerbungen können auf diese Weise schneller und effizienter bearbeitet werden als eine schriftliche Bewerbungsmappe oder eine E-Mailbewerbung.
  • Wenn Sie sich nicht auf eine konkrete Stellenausschreibung bewerben, sondern sich initiativ bewerben, wird das Personal- und Organisationsamt mit Ihnen in Kontakt treten, sobald eine zu Ihrem Profil passende Stellenausschreibung zu besetzen ist. In der Zwischenzeit bleiben Sie mit Ihrem Profil im Bewerbermanagementsystem im sogenannten „Talentpool“ gespeichert.
  • Die Software für unser Bewerbermanagementsystem wird von der Firma heroes GmbH betrieben. Gem. Art. 28 DSG-VO wurde zwischen dem Landratsamt Karlsruhe und der heroes GmbH ein Vertrag zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen.
  • Die Bewerbung wird, sofern Ihr Einverständnis hierfür vorliegt, zunächst von der Personalabteilung bzw. von der Ausbildungsabteilung geprüft. Der Auswahlprozess kann hierbei einige Zeit in Anspruch nehmen. Im Einzelfall wird Ihre Bewerbung an die Personen, die am Auswahlprozess beteiligt sind, weitergeleitet. Dies sind die Personalverantwortlichen in den Fachämtern, die Schwerbehindertenvertretung, die Gleichstellungsbeauftragte und der Personalrat. Ihre weitergeleiteten Bewerbungsunterlagen werden nach Abschluss des Verfahrens vernichtet.
  • Nach dem Auswahlprozess bleiben Ihre Daten unabhängig von einer Zu- oder Absage weiterhin im System gespeichert. Eine Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten außerhalb des Bewerbermanagementsystems erfolgt nicht. Sie können Ihre Daten, wie bereits unter Abschnitt 1 Registrierung externer Bewerber erwähnt, durch „Account löschen“ entfernen. Beträgt der Inaktivitätszeitraum 366 Tage, wird Ihr Account anonymisiert. Zudem erhalten Sie 15 Tage davor eine E-Mail mit dem Hinweis auf die Deaktivierung. Sofern Sie sich anschließend nicht mehr im System anmelden, werden die Daten unwiderruflich gelöscht.
  • Die Prüfung Ihrer Bewerbungsunterlagen kann etwas Zeit in Anspruch nehmen.

3. Nutzungsbestimmungen:

3.1 Allgemeine Pflichten der Nutzer

  • Der Nutzer verpflichtet sich zur rechtmäßigen Nutzung des Bewerbermanagementsystems. Er versichert, im Rahmen der Nutzung keine strafrechtlich relevanten Inhalte zu verbreiten sowie nicht gegen sonstige Rechte Dritter zu verstoßen. Insbesondere untersagt ist die Verbreitung von jugendgefährdenden, pornografischen, extremistischen und rassistischen Inhalten. Ebenso untersagt sind Virenangriffe sowie der Missbrauch der Anwendungen für einen Eingriff in die Sicherheitsvorkehrungen eines fremden Netzwerks, Hosts oder Accounts.
  • Der Nutzer hat die Erteilung des Passwortes, dessen Geheimhaltung und den ordnungsgemäßen Gebrauch sicherzustellen.
  • Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass alle Mitteilungen, die dieses Nutzungsverhältnis betreffen, per E-Mail versandt werden können, soweit nicht gesetzlich eine andere Form zwingend vorgeschrieben ist.

3.2 Verantwortlichkeit

  • Der Nutzer verpflichtet sich, seinen Zugang zum Bewerbermanagementsystem gegen die unbefugte Verwendung durch Dritte zu schützen und sein Passwort geheim zu halten. Der Nutzer stellt das Landratsamt Karlsruhe von allen Schäden frei, die dem Landratsamt Karlsruhe wegen einer unbefugten Verwendung des Zugangs zum Bewerbermanagementsystem oder sonstiger schädigender Handlungen durch den Nutzer oder Dritte entstehen, soweit den Nutzer hieran ein Verschulden trifft.
  • Das Landratsamt Karlsruhe ist gemäß Telemediengesetz für fremde Inhalte nur dann verantwortlich, (1) wenn das Landratsamt Karlsruhe Kenntnis von den rechtswidrigen Handlungen oder den Inhalten hat und im Falle von Schadensersatzansprüchen auch die Tatsachen oder Umstände bekannt sind, aus denen die rechtswidrige Handlung oder die Inhalte offensichtlich werden, oder (2) wenn das Landratsamt Karlsruhe nicht unverzüglich tätig geworden ist, um die Inhalte zu entfernen oder den Zugang zu ihnen zu sperren, sobald das Landratsamt Karlsruhe diese Kenntnis erlangt hat.

3.3 Verstoß gegen die Nutzungsbestimmungen

  • Das Landratsamt Karlruhe ist berechtigt, rechtswidrige Inhalte (z.B. Inhalte, die gegen gesetzliche oder behördliche Verbote oder gegen die guten Sitten verstoßen) ohne vorherige Abmahnung des Nutzers aus den Anwendungen zu entfernen. Zudem behält sich das Landratsamt Karlsruhe vor, in diesen Fällen ein temporäres oder auch unbegrenztes Nutzungsverbot auszusprechen. Der Nutzer wird von einer solchen Maßnahme unverzüglich unterrichtet. Ein Erstattungsanspruch des Nutzers wird hierdurch nicht begründet.
  • Erlangt das Landratsamt Karlsruhe von einer unerlaubten Handlung des Nutzers Kenntnis oder wird die Kreisverwaltung Landratsamt Karlsruhe von einer vermeintlich unerlaubten Handlung durch Dritte in Kenntnis gesetzt, kann das Landratsamt Karlsruhe im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen die personenbezogenen Daten ggf. an die Strafverfolgungs- und Ordnungsbehörden weitergeben.

4. Google Analytics und Cookies

    In unseren Anwendungen wird Google Analytics, ein Webanalysedienst der Google Inc. („Google“), für verschiedene statistische Auswertungen verwendet. Dort werden sogenannte Cookies, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen, eingesetzt. In unserem Bewerbermanagementsystem ist die IP-Anonymisierung aktiviert, sodass die IP-Adresse vor Übertragung an den Server von Google in den USA gekürzt wird. Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. In den Cookies werden keine persönlichen Daten erfasst.


5. Einwilligungserklärung:

    Ich bin damit einverstanden, dass meine personenbezogenen Daten zum Zweck der Bewerbungsabwicklung verarbeitet werden, gem. Art. 4 Nr. 11, Art. 6 Abs. 1a und Art. 7 DS-GVO. Im Rahmen des Auswahlprozesses willige ich ein, dass meine Bewerbung vom Personal- und Organisationsamt an die Interessensvertretungen (Personalrat, Schwerbehindertenvertretung und Gleichstellungsbeauftragte) sowie an die am Auswahlprozess Beteiligten im jeweiligen Fachamt weitergeleitet werden. Mir ist bewusst, dass ich meine Einwilligung zur Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten durch Löschung meines Accounts jederzeit widerrufen kann. Ein Widerruf der Einwilligung berührt die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung jedoch nicht rückwirkend, Art. 7 Abs. 3 S. 2 DS-GVO. Die Hinweise zum Datenschutz habe ich zur Kenntnis genommen.